Universitätsbibliothek Freiburg i. Br., H 4688,fm
Das Markgräflerland: Beiträge zu seiner Geschichte und Kultur (21.1959, Jahresband, Ortsgeschichte von Egringen)
1959
Seite: 179
(PDF, 61 MB)
Bibliographische Information
Startseite des Bandes
Zugehörige Bände
Regionalia

  (z. B.: IV, 145, xii)



Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0
Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/mgl-1959/0181
5. Gemischte Fluren:

A.— Re. — Bünden: u. d. Wasserberg od.

beim Brühlsteg (32)
A. — Re. — in der Rütti (73)
A. u. Ma. ob dem Holz (14)
A. u. Ma. auf der Fürbach (?) (6)

(89)

A. u. Re. im Wasserberg, am Engenweg (14)
A. u. Re. beim ob. Wasserberg (15)
A. u. Re. Wasserberg ob. auf d. Rain (50)
A. u. Re. auf Hütterain (31)
A. u. Re. am Läuffeiberg (4)
A. u. Re. am Läuffeiberg, Reckholder (22)
A. u.Ma. im Brühl (168)
A. u. Ma. in Burgmatten (37)
A. u. Baumgarten uf dem Dorfgarten (55)
auf der Hub ob d. Dorf (48)
bei Michel Bühlers Haus (10)
A. u. Bünden ob des Kuhniys Haus (34)
Baumgarten u. Ga. in den Bünden (96)

gut
bös

mittel-bös
mittel-bös
mittel-bös

Re. = mittel-bös; A. gut

A. = mittel; Re. = bös

A. = gut-mittel; Re. = mittel-bös

A. — mittel-bös; Re. = bös

A. = mittel; Re. = bös

bös

mittel-bös
gut-mittel

A. = gut; Ma. u. Grasgart. = mittel-gut
A. = gut; Baumg. = mittel
A. = gut; Baumg. = mittel
gut

mittel; A. = gut
gut-mittel

6. Waldungen:
auf dem Buck (3)

in den Schoren bei dem Wintersweiler Bann
sog. Tannwald
sog. Riedwald

sog. Neue Matten, Rain und Holz, gehört d. Gemeinde

im Kleinen Hölzlc, stoßt an Mapp. Bann

teils Wald in der Buchen, nah b. d. Kanderner Straße

Hauptsumme der particularen und Gemeindegüter

(= 6590 Stücke):
Waldungen:

Befahrene Wege und Landstraßen d. d. Bann:

Feuerbach d. d. Bann:

Häuser, Hofstätten, Gärten, Gassen:

Banngröße insgesamt 1755:
(1957 beträgt die Meßzahl für die Egringer Bodengüte 60-

Davon gemeindeeigene Güter:
1786:

Ackerland:

1 Vt Ju. 21 Ruthen

2 Ju. 36 Ruthen
8 3A Ju. 58 Vs Ruthen

138 3/4 Ju. 28/4 Ruthen

1 V« Ju. 46 V« Ruthen

1 Ju. 41 Ruthen

153 Vi Ju. 205 V* Ruthen
- rd. 154 Ju. = 52 ha.

1304 Ju. 26 V4 Ruthen

153 Vs Ju. 205 V« Ruthen

23 Vs Ju. 51 Ruthen

5 V« Ju. 10 Ruthen

5V2 Ju. 28 Ruthen

1492
-80)

Ju. 32 Ruth

en

1 Ju. 1 Vtl.

1 Vtl. 10 Ruth.
3 Vtl. 57 Ruth.

63 Ruth.
1 Vtl. 27 Ruth.

1 Vtl. 52 Ruth.
3 Vtl. 19 Ruth.
3 Vtl. 1 Ruth.

2 Vtl. 18 Ruth.
70 Ruth.
52 Ruth.
59 Ruth.

2 Vtl. 20 Ruth.

1 Ju.
1 Ju.

1 Ju.

beim Weiher im Mgh.-Feld

Weiher Mgh.-Feld

auf dem Buck

beim Weiher

beim Weiher

beim Weiher

b. Wtswlr. Holz

b. Ezlen Bruck

obm. Ried

b. d. Brunnstube

b. Kapf

b. Welmlinger Weg
im Stutz

12*

179


Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/mgl-1959/0181