Universitätsbibliothek Freiburg i. Br., H 4688,fm
Das Markgräflerland: Beiträge zu seiner Geschichte und Kultur (58.1996, Heft 1)
1996
Seite: 5
(PDF, 30 MB)
Bibliographische Information
Startseite des Bandes
Zugehörige Bände
Regionalia

  (z. B.: IV, 145, xii)



Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0
Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/mgl-1996-01/0007
Die „neue" Gemeinde Steinen

Vom Marktflecken (1602) zur Gesamtgemeinde (1975)

Alfred Zimmermann

S Bindewort

Sibefach strömt vu de Berg abe s Wasser;
sibefach sammle sich dunten im Tal Arbet un Lebe.
Sunndig un Wechtig, Sorgen un Freuden,
ströme zuenander in d Herzmitti.
göhn inenand ii.

Sibefach stige vum Herz ufe d Odren in d Höchi.

Stroßen ufd Höchi. wo d Stilli druf wartet.

5 Freud-ha un s Gsund-sii un s Wiissen um d Heimet,

s Gern-ha un s Helfen als Nochber, s Singen im s Lache.

Sibe Sege. wo sibefach segne

Endeburg. Schlächtehuus. Witnau un Hüsige.

Hägelberg. Steine un Höllste in eim.

Eins in de Vielfalt vum Sii un vum Lebe.

eins in de Arbet un eins in de Freud.

bunde vum Band, vu me guete Mitnander.

Di Alte un Junge un d Chinder un d Greis

un mänke. wo mer hüt niit dävo weiß

un wo doch wie mir isch.

wo schafft un wo denkt

un wo si Herz au an d Heimat hänkt-

an unseri Heimet!

(Aus dem Steinerner Frohlied
von Gerhard Jung,
geschrieben zur Übergabe der
Wiesentalhalle im Oktober 1981)

Die Gesamtgemeinde Steinen entstand mit Abschluß der Gemeindereform zum
1.1.1975 durch Vereinigung der bisherigen Gemeinden:

Einwohner



1.1.75

30.9.1995

Endenburg*

336

408

Hägelberg*

531

751

Höllstein

1681

1883

Hüsingen*

391

562

Schlächtenhaus*

412

533

Steinen

4175

5509

Weitenau*

377

522



7903

10168

* örtliche Vertretung mit Ortsvorsteher und Ortschaftsrat

5


Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/mgl-1996-01/0007