Universitätsbibliothek Freiburg i. Br., H 4688,fm
Das Markgräflerland: Beiträge zu seiner Geschichte und Kultur (58.1996, Heft 2)
1996
Seite: 198
(PDF, 35 MB)
Bibliographische Information
Startseite des Bandes
Zugehörige Bände
Regionalia

  (z. B.: IV, 145, xii)



Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0
Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/mgl-1996-02/0200
Bundesverdienstkreuz für Dekan i.R. Gerhard Leser

Elmar Vogt

Eine weitere erfreuliche Nachricht gab es zum Abschluß der Hebelfeiern des
Jahres 1996.

Am Abend des 12. Mai 1996 wurde dem langjährigen Dekan des Kirchenbezirks
Lörrach und Präsidenten des Lörracher Hebelbundes. Gerhard Leser, das
Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
verliehen.

Staatssekretär Peter Reinelt. der die Ehrung vornahm, hob das „ganzheitliche
Denken" Gerhard Lesers hervor, der stets ein Mann des Dialogs zwischen der
Theologie und den Human- und Naturwissenschaften gewesen sei. zwischen „Religionen
. Gruppen und Positionen, die sich sonst eher aus dem Weg gehen oder
einander bekämpfen". Als Dekan habe er nicht nur Mittler sein wollen, sondern
immer Wert darauf gelegt, daß die Stimme der Kirche als öffentliche Institution
und im öffentlichen Dialog vernehmbar sei.

Bürgersinn und Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement beweise Gerhard
Leser bis heute, nicht zuletzt durch seine Arbeit in der Planungsgruppe und als
Vorsitzender der Tagungs- und Begegnungsstätte Beuggen, wo auch die Ehrung in
feierlichem Rahmen mit musikalischer Begleitung durch Enrico Raphaelis am

Mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes
an Dekan i.R.
Gerhard Leser (rechts) durch
Staatssekretär Peter Reinelt
wurde das vielseitige Wirken
Gerhard Lesers im kirchlichen,
sozialen und kulturellen Bereich
gew ürdigt. Foto: Manfred Risch

198


Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/mgl-1996-02/0200