Universitätsbibliothek Freiburg i. Br., H 4688,fm
Das Markgräflerland: Beiträge zu seiner Geschichte und Kultur (60.1998, Heft 1)
1998
Seite: 52
(PDF, 34 MB)
Bibliographische Information
Startseite des Bandes
Zugehörige Bände
Regionalia

  (z. B.: IV, 145, xii)



Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0
Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/mgl-1998-01/0054
Abb. 5: Markus Pflüger um 1860

te sich "der ängstlich vorsorgliche Müller" dazu nicht entschließen. Nach Neffs
Darstellung soll dieser sogar Struve den Vorschlag gemacht haben, das ganze
Volk aufzufordern, nur mit Stöcken bewaffnet nach Karlsruhe zu ziehen (S. 41/
42). Für Neff ist Müller übrigens ein "treuer Heckerling", so daß sich dieser nach
dem Scheitern des ersten Aufstandes vielleicht bei Hecker in Muttenz aufgehalten
hat. Nach dessen Ausreise in die Vereinigten Staaten wurde Friedrich Müller dann
wohl erst einer der engsten Mitarbeiter Struves.

Gustav Struves Plan war es. nach der Proklamation der "Deutschen Republik" in
Lörrach mit einem sogenannten "Freiheitsheer" nach Freiburg zu ziehen. Dieses
bestand zum großen Teil aus der Lörracher Bürgerwehr, die der Hirschenwirts-
sohn Markus Pflüger befehligte. Eine Seitenkolonne sollte das Wiesental in Aufstand
versetzen, auf ihrem Zug eine waffenfähige Mannschaft sammeln und mit
dieser dann ebenfalls nach Freiburg vorstoßen.

Dabei zeigte sich beim Einsatz der Grenzacher Wehrmannschaft die Uneinigkeit
der militärischen Führung. Der Befehlshaber der in Lörrach versammelten Freischaren
, M.W. Löwenfels, hatte die Grenzacher nämlich für den direkten Marsch
nach Freiburg vorgesehen, doch der die Seitenkolonne kommandierende Doli gab
diesen die Order, mit ihm ins Wiesental abzuziehen. Löwenfels beschreibt in
seiner Darstellung des zweiten republikanischen Aufstandes die sich daraus ent-

52


Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/mgl-1998-01/0054