Universitätsbibliothek Freiburg i. Br., H 4688,fm
Das Markgräflerland: Beiträge zu seiner Geschichte und Kultur (60.1998, Heft 1)
1998
Seite: 183
(PDF, 34 MB)
Bibliographische Information
Startseite des Bandes
Zugehörige Bände
Regionalia

  (z. B.: IV, 145, xii)



Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0
Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/mgl-1998-01/0185
C Welches sind derzeit die wichtigsten Schwierigkeiten ?

Die schlimmsten EDV-Programmschwierigkeiten konnten 1997 beseitigt werden
. Die verbleibenden Unzulänglichkeiten sollten 1998 zu beheben sein.

Für die EDV-Eingaben der Schopfheimer Daten wäre ein leistungsstarker und
schneller Computer nötig. Auch wäre eine zusätzliche Arbeitskraft, welche die große
Datenmasse eingeben könnte, sehr erwünscht. Erinnern wir uns: Schopfheim ist das
bevölkerungsstärkste Kirchspiel in der alten oberen Markgrafschaft mit vielen zugehörigen
Orten. Hinweise für jegliche Art Hilfen nehme ich überaus gerne entgegen.

//. Stand der Arbeiten

Bearbeitungsgrad MENB Spätherbst 1997

a) Gedruckte Ortssippenbücher (=OSB) 17

b) OSB „druckfertig" 7
bA davon bis jetzt von der Verfassern zum Druck freigegeben (4)

c) OSB wahrscheinlich 1998 ..druckfertig" 10
cA davon zum Druck bereits freigegeben (6)

d) OSB vielleicht 1999 ..druckfertig" 5

e) EDV-Erstausdruck liegt vor 9

f) OSB zur Zeit in EDV-Bearbeitung 8

g) Bearbeitung der Kirchenbücher (= KB) liegt fertig vor 11
h Bearbeitung der KB vermutlich 1998 fertig 5
i) Bearbeitung der KB vermutlich 1999 fertig 2

gesamt 74

Die obigen 74 Gemeinden (mit dem gekennzeichneten Bearbeitungsstand):

Adelhausen

e)

Haltingen

a)

Rheinweiler

f)

Auggen

f)

Hasel

e)

Riedlingen

g)

Badenweiler

b)

Hauingen

c)

Rötteln

g)

Bamlach

f)

Hausen

e)

Schallbach

g)

Bellingen

a)

Herten

e)

Schliengen

d)

Betberg

e)

Hertingen

d)

Schopfheim

g)

Binzen-Rümmingen a)

Holzen

e)

Steinen

i)

Blansingen

bA

Hügelheim

cA

Stetten

d)

Bremgarten

a)

Inzlingen

f)

Sulzburg

h)

Britzingen

a)

Istein-Huttingen

a)

Tannenkirch

a)

Brombach

g)

Kandern

f)

Tegernau

d)

Buggingen

f)

Kleinkems

a)

Tiengen (Freiburg)

e)

Degerfelden

e)

Laufen

cA

Tüllingen

c)

Dossenbach

e)

Liel

cA

Vögisheim

c)

Efr.-Kirchen

a)

Lörrach

h)

Vogelbach

d)

183


Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/mgl-1998-01/0185