Universitätsbibliothek Freiburg i. Br., H 4688,fm
Das Markgräflerland: Beiträge zu seiner Geschichte und Kultur (67.2005, Heft 1)
2005
Seite: 38
(PDF, 26 MB)
Bibliographische Information
Startseite des Bandes
Zugehörige Bände
Regionalia

  (z. B.: IV, 145, xii)



Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0
Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/mgl-2005-01/0040
Die Familie Roth in Eimeidingen -
erfolgreiche Geschäftsleute an der Straße Basel-Frankfurt

Hermann Jacob

Vom Herbergslehen zum Transportunternehmen

Zu einem bedeutenden Verkehrsknotenpunkt und Warenumschlagplatz entwickelte
sich Eimeidingen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Aus der
verkehrsgünstigen Lage vor den Toren Basels an der Landstraße nach Frankfurt
wusste in erster Linie die Familie Roth Kapital zu schlagen, die dem Dorf über
einen Zeitraum von 150 Jahren verbunden blieb. Ein Nachkomme der Eimeldinger
Roth-Dynastie. Dr. Carl Roth aus Basel, hat die Geschichte der Familie erforscht.
Sein 1939 im ..Markgräflerland" erschienener Beitrag" war der Leitfaden für eine
Ausstellung des Geschichts- und Museumsvereins Vorderes Kandertal. die im Jahr
2002 im Eimeldinger Rathaussaal weitere Einzelheiten zutage förderte und der Familie
Roth anhand der zusammengetragenen Portraits ein Gesicht gab. Einer von
ihnen brachte es bis zum französischen Präfekten des Departements Morbihan in
der Bretagne. Mit der Ausstellung, die die Grundlage für den folgenden Beitrag
bildet, konnte erstmals dokumentiert werden, dass Alfred Roth noch heute als
französischer Patriot verehrt wird. Nach ihm ist in Vannes der Sitzungssaal der
Präfektur benannt.2'

Abb. 1: Ehemalige Liegenschaften der Familie Roth an der alten Landstraße in Eimeidingen:
Links das Speditionshaus, rechts das Gasthaus „Ochsen " mit Nebengebäuden und im Hintergrund

das Staffelhaus (heute Rathaus)

38


Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/mgl-2005-01/0040