Universitätsbibliothek Freiburg i. Br., H 4688,fm
Das Markgräflerland: Beiträge zu seiner Geschichte und Kultur (67.2005, Heft 1)
2005
Seite: 51
(PDF, 26 MB)
Bibliographische Information
Startseite des Bandes
Zugehörige Bände
Regionalia

  (z. B.: IV, 145, xii)



Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0
Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/mgl-2005-01/0053
Die Kirche in Schallbach

Gisela Sütterlin

Im Mai 1975 war in der Badischen Zeitung folgender Text zu lesen:1' ..In der
Schallbacher Kirche, die zur Zeit renoviert wird, befand sich ein Chorgestühl, das
mit einer häßlichen graublauen Ölfarbe gestrichen ist. Jetzt stellte sich heraus, dass
dieses Chorgestühl unter seiner Farbschicht barocke Ornamente enthält, die aller
Wahrscheinlichkeit nach aus der Zeit der Erbauung der Kirche im Jahr 1743 stammen
. Sie sind nicht nur künstlerisch, sondern auch kirchen- und ortsgeschichtlich
wertvoll, einmalig im Markgräflerland. und sollten restauriert werden.'* Dieser
Fund führte zu einer umfassenden Restaurierung und lässt die Schallbacher Kirche
(Abb. 1) seit Ende 1975 in neuem Glanz erstrahlen.

1275 wurde zum ersten Mal eine Kapelle in Schallbach als Filialkirche von
Mappach urkundlich erwähnt.2' Sie war den Aposteln Peter und Paul und dem
Bischof Konrad des Bistums von Konstanz geweiht.3' Es ist unklar, aus welcher

Abb. 1: Schallbacb. Kirche St. Peter und Paul von Süden

Foto: Low

51


Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/mgl-2005-01/0053