Universitätsbibliothek Freiburg i. Br., H 519,m
Die Ortenau: Zeitschrift des Historischen Vereins für Mittelbaden
45. Jahresband.1965
Seite: 187
(PDF, 62 MB)
Bibliographische Information
Startseite des Bandes
Zugehörige Bände
Regionalia

  (z. B.: IV, 145, xii)



Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/ortenau1965/0190
durch Loslassen der Hände oder des Hebels mit sofortiger Wirkung vom Drahtseil
ab. Mit Leichtigkeit können sie seitlich in den Schnee ausweichen. Der Lauf
des Drahtseils kann zudem vom Monteur augenblicklich zum Stillstand gebracht
werden. Glockensignale verkünden den Antrieb und die Ausschaltung des Motors.
Telephon verbindet die beiden Stationshäuschen." So schildert Bürgermeister de
Pellegrini (f) die Funktion des Lifts in der „Ski Chronik" 1909/10, dem Jahrbuch
des Mitteleuropäischen Skiverbandes.

Die Gesamtanlage hat 7000 Goldmark gekostet. Dieser erste Lift bewährt
sich in seiner Konstruktion, nie aber wirtschaftlich, da er in einer Höhe liegt, die
nicht immer schneesicher ist. Er ist bis 1914 in Betrieb. 1917 werden das Drahtseil
und die Eisenträger für die Rüstungsindustrie des ersten Weltkrieges verwendet
. Auch gibt es Schwierigkeiten mit den Besitzern des Geländes, über welches
die Bahn des Ski- und Rodellifts läuft. Im Nachlaß von Robert Winterhaider in
Schollach befanden sich Skizzen, nach welchen er nicht nur einen Lift an der alten
Max-Egon-Schanze am Feldberger Hofe plante, sondern auch einen am Seebuck
fast in der gleichen Streckenführung bauen wollte, die der Sessellift von 1950
wählte, der inzwischen viele Millionen Gäste im Winter wie im Sommer transportierte
.

So spielte sich vor dem ersten Weltkrieg der Schilift-Betrieb ab.

187


Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/ortenau1965/0190