UB Freiburg, H 519,m
Die Ortenau: Zeitschrift des Historischen Vereins für Mittelbaden
80. Jahresband.2000
Seite: 314
(PDF, 123 MB)
Bibliographische Information
Startseite des Bandes
Zugehörige Bände
Regionalia

  (z. B.: IV, 145, xii)



Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/ortenau2000/0314
314

Michael Rudioff

gebaut wird. Zwar handelte es sich bei Kirchspielsgemeinden und politischen Gemeinden
um unterschiedliche Rechtspersonen, vereinfacht kann jedoch gesagt werden, daß
die Verpflichtungen der Kirchspielsgemeinden (bis zum Inkrafttreten des Badischen
Ortskirchensteuergesetzes, vgl. Fußnote 10) den politischen Gemeinden oblag.

10 Gesetz vom 26.7.1888, die Besteuerung für örtliche kirchliche Bedürfnisse betreffend
(Gesetzes- und Verordnungsblatt für das Großherzogthum Baden vom 6.8.1888, 383),
in Kraft gesetzt zum 1.1.1889 durch Verordnung vom 12.10.1888 (Gesetzes- und Verordnungsblatt
, 589)

11 Richtig wäre hier die Bezeichnung Kirchspielsgemeinde

12 Am 19.7.1870 erklärte Frankreich Preußen den Krieg, die süddeutschen Staaten stellten
sich daraufhin an Preußens Seite. Am 4.8.1870 erfochten die deutschen Truppen
bei Weißenburg ihren ersten Sieg. Nach weiteren Schlachten galt ab dem 31.1.1871
eine Waffenruhe, die bis zum Abschluß des Friedenspräliminarvertrags am 26.2.1871
zweimal verlängert wurde. Zuvor war es am 18.1.1871 in Versailles bereits zur Kaiserproklamation
(Gründung des 2. Kaiserreiches) gekommen

13 Stark, Eduard Martin, geb. 20.10.1834 Peterstal, Pfarrei Ziegelhausen, geweiht
2.8.1859, gest. 11.5.1893: vom 5.8.1869 bis Januar 1875 Pfarrer in Hönau

14 Geier, Anton, geb. 24.10.1848 Neunkirch, geweiht 31.1.1874, gest. 9.12.1909: vom
18.2.1886 bis 8.2.1887 Pfarrverweser in Hönau

15 Eine gemischt staatlich-kirchliche Behörde, die von 1862-1934 bestand. Vorgänger
war der seit 1843 bestehende „Katholische Oberkirchenrat", eine dem Innenministerium
unterstehende „Central-Mittelbehörde", zu deren Aufgaben es gehörte die ..... Oberaufsicht
... in allen den Staat berührenden katholischen kirchlichen Sachen" wahrzunehmen
.

16 Lambris = Holztäfelung oder Marmorverkleidung (des unteren Teils einer Wand) <frz.
lambris „Deckengetäfcl, Schalwerk">

17 Ochs, Leopold, geb. 15.10.1850 Völkersbach, geweiht 31.1.1874 St. Peter, gest.
22.11.1912 Sickingen, beerd. 25.11.1912 Sickingen: vom 9.2.1887 bis 14.10.1903
Pfarrer in Hönau

18 Steinbach, Karl Franz, geb. 2.6.1865 Waldmühlbach, geweiht 8.7.1891 St. Peter, gest.
12.5.1927 Gernsbach: vom 4.8.1904 bis Okt. 1912 Pfarrer in Hönau

19 Mit Schreiben vom 16.11.1911 teilte Pfarrer Steinbach dem Kath. Oberstiftungsrat u.a.
mit, daß in einem Jahr 138 Kröten aus dem Keller geholt wurden

20 Gast, Lorenz (geb. 2.4.1865 Hönau), von 1903 bis 1931 Bürgermeister von Hönau.

Pfarrer Steinbach charakterisiert ihn wie folgt: ..... ein Liberaler, ein Trunkenbold und

wohl der ärgste Prozesser und Wirtshauskrakehler, der die Gemeinde in fortwährender
Unruhe und Zwietracht erhält, mit dem das Bezirksamt wegen seiner zahlreichen Willkürakte
und seines Pascharegiments fortgesetzt seine liebe Not hat, ... Die Gemeinderäte
haben eine heillose Angst vor dem überaus groben Chef. ...." (Schreiben vom
28.12.1914 an das Erzb. Ordinariat)

21 Vogelbacher, Joseph Dr. phil, geb. 26.1.1892 Hänner, geweiht 20.6.1920 St. Peter,
gest. 20.5.1960 Gündlingen (Herzinfarkt), beerd. 25.5.1960 Hänner: vom 28.7.1933
bis 7.11.1951 Pfarrverwescr bzw. (seit 1935) Pfarrer in Hönau

22 Wacker, Wilhelm, geb. 25.6.1888 Nordweil, Pfarrei Bleichheim, geweiht 2.7.1913, gest.
11.12.1972 Nordweil, beerd. 14.12.1972 Nordweil, saß 1935 eine dreimonatige Gefängnisstrafe
wegen Vergehens gegen das „Heimtückegesetz" ab, 1947 zum Erzb.
Geistl. Rat ad honorem ernannt, von 1952 bis 1965 Kammerer des Dekanates Offenburg

23 Schludi, Karl Heinz, geb. 27.10.1929 Karlsruhe, geweiht 30.5.1954 Freiburg: vom
18.1.1961 bis 6.11.1963 Pfarrverweser in Hönau


Zur ersten Seite Eine Seite zurück Eine Seite vor Zur letzten Seite   Seitenansicht vergrößern   Gegen den Uhrzeigersinn drehen Im Uhrzeigersinn drehen   Aktuelle Seite drucken   Schrift verkleinern Schrift vergrößern   Linke Spalte schmaler; 4× -> ausblenden   Linke Spalte breiter/einblenden   Anzeige im DFG-Viewer
http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/ortenau2000/0314